2017-09-26 03:42:15

PR, Journalismus & Medienjobs

PR Jobs und Medienjobs werden heutzutage von vielen Unternehmen und öffentlichen Institutionen ausgeschrieben. Mehr als in früheren Jahrzehnten sollen journalistische Beiträge das Image einer Firma stärken. Der Einstieg in die Welt der Journalismus- und Medienjobs kann auf verschiedene Art erfolgen.

Menschen, die in PR Jobs arbeiten, haben häufig ein geisteswissenschaftliches Studium abgeschlossen. Für Medienjobs existieren spezielle Studienfächer und berufliche Ausbildungen.

 

PR Jobs: Unternehmenskommunikation meistern

Bei PR Jobs geht es um die Darstellung einer Firma oder eines Verbands nach außen hin. Die Öffentlichkeit soll ein bestimmtes Bild vom Arbeitgeber erhalten. Dazu werden Pressekonferenzen, öffentliche Statements und Pressemeldungen genutzt. Es muss viel telefoniert und gemailt werden. Für PR Jobs sind daher hohe Belastbarkeit und überdurchschnittliches Organisationstalent erforderlich. Man muss zudem öffentliche Statements abgeben können – als Marketing Manager selten und als Pressesprecher häufig.

Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten erweisen sich in PR Jobs als nützlich: Beim Sprechen mit Journalisten, bei Meetings und Besprechungen mit Kunden und bei Diskussionen mit Teammitgliedern. Bei nahezu allen PR Jobs geht es nebenbei darum, Konzepte und Präsentationen auszuarbeiten. Oft sollen auch Geschäftsberichte und ähnliches ausgewertet werden.

Typische Studiengänge für PR Jobs sind Wirtschaft, Kulturmanagement sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften. Quereinsteiger aus Studienfächern wie Germanistik oder Geschichte sind ebenfalls nicht selten. Hilfreich sind in jedem Fall studienbegleitende Praktika, besonders wenn man PR-Berater in einem beliebten und bekannten Unternehmen werden möchte.

 

Die Vielfalt der Medienjobs

Klassische Medienjobs beschäftigen sich mit Druck, Fotografie und Film. Es gibt zahlreiche Ausbildungen, wie etwa zum Fachpraktiker für Medientechnologie Druck oder zum Foto- und medientechnischen Assistenten. Da die Berufsschulen und Fortbildungsinstitute beständig neue Titel für Medienjobs kreieren, fällt der Überblick schwer. Arbeitgeber formulieren ihre Anforderungen praktischerweise oftmals unscharf. Bei Medienjobs zählt also mitunter nicht der genaue Titel der formalen Bildung, sondern das praktische Können.

Im Bereich Videojournalismus sollte man zum Beispiel Beiträge konzipieren und am Computer schneiden können. Als Mediengestalterin Bild und Ton sollte man mit der entsprechenden Software und den Aufnahmegeräten umgehen können. Und beispielsweise als Kommunikationsdesigner müssen Kenntnisse über Schriftarten und Layoutmöglichkeiten vorhanden sein.

 

PR Jobs und Medienjobs: Experten für Werbung und Kommunikation

Die Einsatzgebiete für Medienjobs können unter anderem in Werbeagenturen oder Verlagen sein. Redakteure, Übersetzer und Content Manager werden zudem direkt in Unternehmen, Instituten oder Verbänden eingesetzt. Möchte man leitender Redakteur werden, sollte man bereit sein, Organisations- und Produktionsaufgaben zeitweise höher zu werten als eigene Autoren-Ambitionen.

Gedruckte Medien, Radio, Fernsehen und Plakatwerbung haben seit Längerem Konkurrenz bekommen: Nicht nur aus dem Handel und der Medienbranche sind digitale Medien nicht mehr wegzudenken. Fast alle Wirtschaftszweige beachten dies bei ihren PR Jobs. Die möglichen Ausbildungen, Studiengänge und Weiterbildungen haben sich daran angepasst. Dies macht sich etwa bei Titeln von Medienjobs wie

  • – Mediengestalter Digital und Print,
  • – Medieninformatiker,
  • – Medienfachwirt Digital,
  • – Mediendesigner oder
  • – Medientechniker

 

bemerkbar. Mithin sind auch Nischenberufe wie Medienpädagogen oder Fraud-Analysten gefragt. Erstere erklären Kindern und Jugendlichen die Vorteile und Nachteile der digitalen und analogen Medien. Letztere beschäftigen sich mit den Bedrohungen für Daten und Netzwerke.

 

Medienjobs verstärkt im digitalen Bereich

In PR Jobs und journalistischen Berufen hat man sich darauf eingestellt, dass das Internet den Alltag vieler Menschen beherrscht. Entsprechend gibt es mittlerweile Medienjobs im digitalen Bereich, die sich an der internetaffinen Zielgruppe orientieren. Dazu zählt der Social-Media-Manager. Dieser Kommunikationsprofi erstellt Inhalte für verschiedene Onlinekanäle und beantwortet die Anfragen von Kunden oder Interessenten. Immer mehr Firmen binden bei den PR Jobs die Nutzung sozialer Medien ein. Dort sind unterhaltsame Beiträge und durchdachte Werbestrategien gefragt.

Je nach Arbeitgeber kann auch der Beruf der Onlineredakteurin stark auf die Unterhaltung der Leserinnen abzielen. Journalistische Mitarbeiter werden regelmäßig gesucht – sowohl von traditionellen und als sachlich wahrgenommenen Medien als auch von Zeitschriften und Portalen, die für Entspannung und Entertainment stehen. Typisch für Online PR Jobs und digitale Journalisten Jobs ist die Verschmelzung der Kategorien Autor, Bildredakteur, Lektor und Webmaster.

In Medienjobs geht es häufig darum, Geschichten zu erzählen. Als Content-Managerin für Webshops müssen diese Geschichten das Kaufinteresse wecken. Dieser Job umfasst vieles von der Ideenfindung für Webinhalte oder Werbung über die Auswahl des Informationskanals bis hin zum Briefen der Grafiker und Texter.

PR Jobs beinhalten spannende Aufgaben für kommunikative und kreative Menschen. Passende Angebote, auch für Medienjobs, finden Sie hier auf mittelstandskarriere.de. Bewerben Sie sich gern direkt auf eine ansprechende Stelle!

mehr lesen
Login
Neues Passwort anforden
2017-09-26 03:42:15