mittelstandskarriere magazin

30/04/2021 | Im Fokus

Bewerbungsgespräch per Videokonferenz

Bewerbungsgespräch per Videokonferenz

Derzeit möchten oder müssen viele Unternehmen Bewerbungsgespräche per Videokonferenz führen. Wenngleich dieser Trend durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 gestartet ist, wird uns das Bewerbungsgespräch per Videokonferenz weiterhin begleiten. Worauf man als Bewerber achten sollte, erklären wir hier.

Ähnliche Jobs

Medizinischer Fachangestellter / MFA (m/w/d) für die Psychiatrische Institutsambulanz

Weitere Infos zur Stellenanzeige

Medizinischer Fachangestellter / MFA (m/w/d) für die Psychiatrische Institutsambulanz im Unternehmen "Bezirkskliniken Schwaben" in Günzburg - 24.08.2021


Weitere Jobangebote in:

Stellenanzeigen Kurztext:

Sie führen selbstständig standardisierte Untersuchungsverfahren, wie Blutabnahmen oder EKG-Ableitungen, durch; Sie übernehmen medizinische Assistenztätigkeiten (ggf. nach Anleitung);...

Rubriken des Jobangebotes:

Anstellungsart:

Vollzeit

Keywords des Stellenanzeige:

, Arzthelferin, Dienst, Gesundheits, Klinik, Krankenhaus, Krankenpfleger, Krankenschwester, Medizin, öffentlicher, Pflegefachpersonal, Pflegepersonal, und

Veröffentlicht am:

24.08.2021

Gültig bis:

23.09.2021


Vereinfachter Anzeigentext:

Medizinischer Fachangestellter / MFA (m/w/d) für die Psychiatrische Institutsambulanz Wir suchen für die Klinik für Psychiatrie, Psycho­therapie und Psycho­somatik am Standort Günzburg zum 1. Oktober 2021 oder später einen Medizinischen Fachangestellten / MFA (m/w/d) für die Psychiatrische Institutsambulanz in Vollzeit, unbefristet Die Klinik für Psychiatrie, Psycho­therapie und Psycho­somatik am Bezirks­krankenhaus Günzburg stellt ein Kompetenz­zentrum für psychisch erkrankte Menschen dar, in dem stationäre, teil­stationäre (Tag-Nacht-Klinik) sowie ambulante Behandlung und Pflege angeboten werden. Als Klinik für Psychiatrie und Psycho­therapie II der Universität Ulm nehmen wir darüber hinaus Aufgaben in Forschung und Lehre wahr. Ihre Aufgaben­schwerpunkte: Sie führen selbst­ständig standardisierte Untersuchungs­verfahren, wie Blut­abnahmen oder EKG-Ableitungen, durch. Sie übernehmen medizinische Assistenz­tätigkeiten (ggf. nach Anleitung). Sie erledigen zuver­lässig die anfallenden organisa­torischen Aufgaben und Korres­pondenzen sowie das Schreiben von Arztbriefen und Gutachten nach Diktat. Sie unterstützen uns bei der reibungs­losen Zusammen­arbeit mit allen Bereichen der Klinik. Ihre Vorteile: Eine viel­seitige Aufgabe in einem engagierten multi­professionellen Team Eine fundierte Einarbeitung sowie umfassende interne und externe Fort- und Weiter­bildungs­möglichkeiten Die Vorteile einer Anstellung im kommunalen öffent­lichen Dienst, wie beispiels­weise Faire Vergütung gemäß TVöD Attraktive Zusatz­leistungen: Jahres­sonder­zahlung, Leistungs­entgelt, betrieb­liche Alters­vorsorge usw. 32 Tage Urlaub pro Jahr Ihr Profil: Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum medizinischen Fach­angestellten (m/w/d) bzw. staat­lich geprüften Arzthelfer (m/w/d); alternativ eine gleich­wertige Ausbildung im medizinischen Bereich Gutes schrift­liches und münd­liches Ausdrucks­vermögen Fundierte Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen Hohes Maß an Team­fähigkeit und Zuver­lässigkeit Wir über uns: „mehr nähe“ nehmen wir wörtlich! Mit modernen Fach­kranken­häusern, Reha­bilitations- bzw. Wohn- und Förder­einrichtungen sind wir von Lindau bis Donauwörth im Raum Bayerisch-Schwaben auch in Ihrer Nähe. Bereits 4.900 engagierte Menschen haben sich dafür entschieden, gemeinsam die professionelle Ver­sorgung und Betreuung unserer Patient:innen und Klient:innen sicher­zu­stellen. Möchten auch Sie diese Chance ergreifen? Wir freuen uns darauf, Sie kennen­zu­lernen! Kontakt: Bei Fragen zum Aufgabengebiet: Dr. Jürgen Schübel Stellvertretender Ärztlicher Direktor 08221 96-2034 Bei Fragen zum Bewerbungs­verfahren: Alfred Jedelhauser Service-Center Personal 08221 96-2015 jobs@bezirkskliniken-schwaben.de Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis 19.09.2021! Bewerbungen von schwer­behinderten Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berück­sichtigt.