mittelstandskarriere magazin

12/07/2022 | Im Fokus

So klappt die Digitalisierung im Mittelstand

So klappt die Digitalisierung im Mittelstand

Ähnliche Jobs

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Fakultät für Maschinenbau und Bauingenieurwesen

Weitere Infos zur Stellenanzeige

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Fakultät für Maschinenbau und Bauingenieurwesen im Unternehmen "Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg" in Hamburg - 22.09.2022


Stellenanzeigen Kurztext:

Erforschung von aktiven und adaptiven Systemen im Stahlwasserbau unter dynamischen Einwirkungen wie Wellenschlag; Erforschung von Verzinken als Korrosionsschutzsystem im Stahlwasserbau;...

Anstellungsart:

Teilzeit, Vollzeit

Keywords des Stellenanzeige:

Veröffentlicht am:

22.09.2022

Gültig bis:

22.10.2022


Vereinfachter Anzeigentext:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Fakultät für Maschinenbau und Bauingenieurwesen An der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU / UniBw H), Fakultät für Maschinenbau und Bauingenieurwesen, Professur für Stahlbau und Stahlwasserbau (Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gündel), ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer / eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TVöD; 39 Stunden wöchentlich) befristet bis zum 30.11.2025 zu besetzen. Die Professur für Stahlbau und Stahlwasserbau betreibt Grundlagen­forschung und anwendungs­orientierte Forschung im Stahlbau mit den Schwer­punkten dynamische Einwirkungen, neuartige Fertigungs­verfahren und Zustands­analysen. Hierfür steht modernste Versuchs­infrastruktur zur Verfügung. Die ausgeschriebenen Tätigkeiten erfolgen im Rahmen des durch die HSU / UniBw H geförderten, fach­übergreifenden Forschungs­vorhabens „Permeable Wellen­brecher zum Schutz von baulichen Anlagen und Gütern“. Aufgabengebiet: Erforschung von aktiven und adaptiven Systemen im Stahl­wasserbau unter dynamischen Ein­wirkungen wie Wellenschlag Erforschung von Verzinken als Korrosions­schutzsystem im Stahlwasserbau Numerische Untersuchungen zur Steuerung und zum Trag­verhalten aktiver und adaptiver Systeme im Stahl­wasserbau Experimentelle Untersuchungen zum Korrosions­schutz, zur mechanischen Bean­spruchbarkeit und zur Öko­toxizität von Verzinken im Stahl­wasserbau Akquise neuer Forschungsvorhaben, Veröffentlichung Ihrer Forschungs­ergebnisse auf inter­nationalen Konferenzen sowie in wissen­schaftlichen Fach­zeitschriften Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiter­qualifikation (z.B. Promotion oder Habilitation) ist gegeben und aus­drücklich erwünscht Mitwirkung in der Lehre im Umfang von grund­sätzlich 3,0 Trimester­wochenstunden Erledigung von Verwaltungs­arbeiten allgemeiner Art sowie akademische Tätig­keiten in der akademischen Selbst­verwaltung Qualifikationserfordernisse: Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschul­studium (Diplom [univ.], bzw. Master of Science) im Bauingenieur­wesen oder Maschinen­bau oder einer ver­gleichbaren Fachrichtung Gute Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Darüber hinaus erwünscht: Interesse an aktiven und adaptiven Systemen im Stahl­wasserbau Interesse am Verzinken im Stahlwasserbau Erste Erfahrungen in der numerischen Simulation z.B. mit Abaqus Erste Erfahrungen mit experimentellen Untersuchungen Hohe Motivation, Kooperations- und Team­fähigkeit Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungs­bewussten und erfolg­reichen Projekt­durchführung Ausgeprägtes Interesse am wissen­schaftlichen Arbeiten sowie die Befähigung zur Lehre Was für Sie zählt: Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung Betriebliche Alters­versorgung Flexible Arbeitszeiten Sie profitieren von einer gezielten Personal­entwicklung und einem umfang­reichen Fort- und Aus­bildungs­angebot. Sie haben die Möglich­keit, an betrieb­lichen Gesund­heits­maß­nahmen teil­zunehmen (Nähere Infor­mationen finden Sie unter: www.hsu-hh.de/bgm/). Möglichkeit zur Nutzung des bundes­wehr­eigenen Carsharings (Nähere Infor­mationen finden Sie unter: www.bwcarsharing.de) Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gündel, Tel.: 040/6541-3960 oder per E-Mail: max.guendel@hsu-hh.de Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarif­vertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissen­schafts­zeit­vertrags­gesetz (WissZeitVG). Die Tätigkeiten entsprechen grund­sätzlich der Entgelt­gruppe 13. Die tatsächliche Eingruppierung ist jedoch abhängig von der Erfüllung der maß­geblichen tariflichen und persönlichen Voraus­setzungen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unter­repräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe über­wiegen. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von schwer­behinderten und diesen gleich­gestellten behinderten Menschen. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleich­gestellte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevor­zugt berück­sichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindest­maß an körperlicher Eignung verlangt. Hin­sichtlich der Erfüllung weiterer Aus­schreibungs­voraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Nähere Informationen über die Universität und zur Professur finden Sie unter: www.hsu-hh.de und www.hsu-hh.de/stahlbau/. Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen aus­schließlich in elektronischer Form (PDF-Datei), unter Nennung der Kennziffer BIW-1522, bis zum 20.10.2022 an: personaldezernat@hsu-hh.de. Hinweis: Informationen zum Datenschutz im Rahmen des Bewerbungs­verfahrens finden Sie auf der Internet­seite www.hsu-hh.de unter der Rubrik „Universität – Karriere – Datenschutz­informationen“. Ohne Angabe der Kenn­ziffer kann Ihre Bewerbung nicht berück­sichtigt werden und wird aus datenschutz­rechtlichen Gründen umgehend gelöscht. www.hsu-hh.de