mittelstandskarriere magazin

30/04/2021 | Im Fokus

Bewerbungsgespräch per Videokonferenz

Bewerbungsgespräch per Videokonferenz

Derzeit möchten oder müssen viele Unternehmen Bewerbungsgespräche per Videokonferenz führen. Wenngleich dieser Trend durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 gestartet ist, wird uns das Bewerbungsgespräch per Videokonferenz weiterhin begleiten. Worauf man als Bewerber achten sollte, erklären wir hier.

Ähnliche Jobs

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Antidiskriminierungsstelle

Weitere Infos zur Stellenanzeige

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) Antidiskriminierungsstelle im Unternehmen "Stadt Regensburg" in Regensburg - 22.07.2021


Arbeitgeber:

Stadt Regensburg

Weitere Jobangebote in:

Stellenanzeigen Kurztext:

Umsetzung, Monitoring und Weiterentwicklung des Antidiskriminierungskonzepts der Stadt Regensburg; Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Maßnahmen zur Vermeidung von Diskriminierungen nach AGG;...

Anstellungsart:

Teilzeit

Keywords des Stellenanzeige:

Anwalt, Arbeitsrecht, Beamter, Digitalisierung, Jura, Jurist, Kanzlei, Politikwissenschaft, Recht, Recht, Rechtsanwalt, Rechtswissenschaft, Verwaltung, Verwaltungswissenshaft, Volljurist, Wirtschaftswissenschaft

Veröffentlicht am:

22.07.2021

Gültig bis:

21.08.2021


Vereinfachter Anzeigentext:

> zurück zur übersicht sachbearbeiter/-in (m/w/d) antidiskriminierungsstelle stellen-nr db14-01:1113 datum: 22072021 die sucht für die antidiskriminierungsstelle angesiedelt im büro für chancengleichheit eine mitarbeiterin / einen mitarbeiter (m/w/d) für die sachbearbeitung und beratungstätigkeiten in teilzeit das büro für chancengleichheit ist direkt im stab der oberbürgermeisterin angesiedelt und umfasst neben der antidiskriminierungsstelle die gleichstellungsstelle sowie die betriebliche beschwerdestelle nach dem allgemeinen gleichbehandlungsgesetz (agg) was sind ihre aufgabenschwerpunkte umsetzung monitoring und weiterentwicklung des antidiskriminierungskonzepts der entwicklung und umsetzung von strategien und maßnahmen zur vermeidung von diskriminierungen nach agg sowie zu empowerment und intersektionalität innerhalb und außerhalb der verwaltung beobachtung/auswertung rechtlicher rahmenbedingungen und der rechtsprechung zu diskriminierungsfragen planung und durchführung öffentlichkeitswirksamer maßnahmen zur sensibilisierung für diskriminierung erstellung von informationsmaterial und zuarbeit bei einschlägiger pressearbeit initiierung und ggf durchführung von veranstaltungen weiterbildungsangeboten und schulungen beratung und vermittlung von hilfesuchenden die diskriminiert werden oder von diskriminierung bedroht sind aufklärung diskriminierender und hinwirken auf einvernehmliche lösungen im konfliktfall netzwerkarbeit und kontaktpflege zu einschlägigen institutionen arbeitskreisen und kooperationsstellen verwaltungsintern und extern netzwerkarbeit auf kommunaler landes- und bundesebene vertretung der in zuständigen gremien gegen diskriminierung entwicklung eines monitorings zur analyse der situation von menschen in die den kriterien des agg entsprechen mitarbeit bei allgemeinen verwaltungsaufgaben und der haushaltsplanung der abteilung vertretung der leitung des büros für chancengleichheit und (insbesondere rechtliche) unterstützung der betrieblichen beschwerdestelle nach agg eine änderung des aufgabengebiets bleibt vorbehalten worauf kommt es uns an bewerbungsvoraussetzungen: sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes juristisches studium (mind erste juristische staatsprüfung diplom-jur) oder über ein vergleichbares hochschulstudium mit juristischem oder personalwirtschaftlichem schwerpunkt zudem erwarten wir: sie haben sehr gute kenntnisse des allgemeinen gleichbehandlungsgesetzes (agg) und angrenzenden relevanten rechtsgebieten sowie erfahrung in der anwendung und rechtsprechung bestenfalls besitzen sie bereits mehrjährige berufliche erfahrung und vertiefte fachliche kompetenz im bereich der antidiskriminierungsarbeit von vorteil sind vorhandene erfahrungen in der netzwerkarbeit und eine hohe beratungskompetenz hohe diversitäts- und diskriminierungssensibilität sie besitzen ein hohes maß an organisationsvermögen einen proaktiven selbständigen arbeitsstil konflikt- und teamfähigkeit eine lösungsorientierte haltung sowie eine belastbarkeit auch bei kontroversen themen und der arbeit mit unterschiedlichen zielgruppen sie sind zeitlich flexibel und können termine außerhalb der üblichen arbeitszeit wahrnehmen sehr gute deutsche und englische sprachkenntnisse setzen wir voraus weitere sprachkenntnisse sind insbesondere bei beratungen von vorteil was bieten wir ihnen eine unbefristete teilzeitbeschäftigung mit der hälfte der regelmäßigen arbeitszeit (195 wochenstunden) die den tätigkeitsmerkmalen der entgeltgruppe 11 tvöd entspricht ein kollegiales und engagiertes team in einem interessanten vielseitigen aufgabenspektrum flexible arbeitszeiten mit persönlichen gestaltungsmöglichkeiten vielfältige personalentwicklung mit umfassenden fort- und weiterbildungsmöglichkeiten sowie gesundheitsmanagement eine betriebliche altersversorgung einen zuschuss zum rvv-jobticket die möchte dass sich die vielfalt der bevölkerung auch in der verwaltung abbildet und ist bestrebt ein arbeitsumfeld zu schaffen das allen menschen unabhängig von deren kultureller und sozialer herkunft geschlecht alter religion weltanschauung oder sexueller orientierung gleiche chancen bietet schwerbehinderte werden bei im wesentlichen gleicher eignung bevorzugt berücksichtigt die fördert aktiv die gleichstellung aller mitarbeiter/-innen (m/w/d) und bittet ausdrücklich alle geschlechter um ihre bewerbung kontakt und informationen: für nähere auskünfte steht ihnen die zuständige abteilungsleiterin frau sandra gretschel (tel 0941/507-1140) gerne zur verfügung für fragen zum bewerbungsverfahren steht ihnen gerne die bewerberverwaltung unter tel 0941/507-8118 zur verfügung weitere informationen über die als arbeitgeber finden sie unter https://wwwde/rathaus/stellenangebote/arbeitgeber haben wir ihr interesse geweckt dann freuen wir uns über ihre bewerbung für die stellen-nr db14-01:1113 mit vollständigen und aussagekräftigen unterlagen ende der bewerbungsfrist ist der 16082021 wir weisen darauf hin dass bis auf weiteres die bewerbungsgespräche nur im rahmen von videokonferenzen stattfinden können hinweise zum datenschutz finden sie unter https://wwwde/datenschutz direkt online bewerben wir setzen auf dieser website cookies ein es handelt sich bei den verwendeten cookies um sogenannte "technisch notwendige cookies" welche keine aktive einwilligung des benutzers erfordern ok